Mental Health in Music: Vom Umgang mit psychischen Belastungen in der Krise

Nicht nur das Auftrittsverbot und die finanziellen Engpässe machen uns weiterhin große Sorgen, auch die andauernde unklare Perspektive verursacht Stimmungstiefs und Motivationsverlust. In diesem Vortrag werden die PsychologInnen und GründerInnen des Mental Health in Music Verbandes die typischen psychischen Belastungen von MusikerInnen und allen Betroffenen des Musikbusiness besonders in Zeiten der Krise genauer unter die Lupe nehmen: Was passiert aus psychologischer Sicht in einer Krise? Wie werden Stimmungsschwankungen und depressive Symptome eigentlich verursacht? Was bedeutet chronischer Stress? Und wann kommt der Punkt, an dem man sich Hilfe holen sollte? Was kann man selber tun, um psychischen Belastungen vorzubeugen oder sie früh zu bekämpfen? Was hilft, wenn man alleine nicht mehr damit zurecht kommt?

Der Workshop vermittelt wichtiges Wissen und Strategien, mit psychischen Belastungen, Frustration und Depressionen umzugehen und richtet sich am alle SängerInnen, Chorleitenden, MusikerInnen und Mitarbeitenden. Offene Fragen sind ebenfalls sehr willkommen!

Diese Kombi aus online-Vortrag und Workshop mit Gelegenheit zum Austausch bieten wir in Kooperation mit dem CVNRW und dem Vokalmusikzentrum NRW allen Mitgliedern kostenlos an. Die Anmeldung erfolgt formlos per Mail an sl@saengerjugend.de.

Datum / Zeit
28.04.2021, 18:00 bis 28.04.2021, 20:00
Kosten
kostenfrei
Dozent
MiM-Verband Mental Health in Music