Nachrichten

Coronavirus: Informationen und Handlungsempfehlungen

Stand: 28.05.2020

Wann und wie können Chorproben wieder stattfinden?

Seit dem 06.05.2020 sind die Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus in einigen Bereichen gelockert worden. Die aktuell geltenden Regelungen sind in Teilen, die uns alle und unser Hobby, das Singen im Chor, betreffen, recht unübersichtlich. Nach der aktuellen CoronaSchVo vom 20.05. gilt für Chöre und SängerInnen: Ensembleproben mit max. 6 TeilnehmerInnen und einem Mindestabstand von mindestens 3 Metern und 4 Metern in Atemausstossrichtung sind in Räumen mit mind. 10 qm pro Person gestattet (mit Mund-Nase-Schutz, regelmäßiger Lüftung oder im Freien und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen).
Wir weisen auf verschiedene Studien hin, die die erhöhte Infektionsgefahr beim Singen untersuchen und empfehlen weiterhin, auf analoge Proben zu verzichten. Sollten Sie dennoch planen, in Kleingruppen oder Registerproben mit bis zu 6 TeilnehmerInnen in den Probenbetrieb wieder einzusteigen, raten wir dazu, vorab beim zuständigen Gesundheitsamt ein schriftliches Hygienekonzept einzureichen und dies genehmigen zu lassen. Wir bitten um Beachtung der ausführlichen Stellungnahme des CVNRW mit ausführlichen aktuellen Hinweisen, Verlinkungen und Hilfen zur Erstellung eines Hygienekonzeptes Startseite des CVNRW.


Hier weitere Links zum Thema:


Risikoeinschätzung der Musikhochschule Freiburg
https://www.mh-freiburg.de/hochschule/covid-19-corona/risikoeinschaetzung/

Verband deutscher Konzertchöre - VdKC „Wann können wir wieder singen?“
<https://www.vdkc.de/cms/index.php/service/beitraege-des-vdkc/1537-2020-04-24-09-46- 56>

Stimmklinik Hamburg
https://stimmklinik.de/wp-content/uploads/2020/04/Chor-Singen-und-Gesangsunterricht-in-Zeiten-von-Corona_21.4.2020.pdf

Hinweise zum Umgang mit geplanten oder stornierten Bildungs- und Ferienmaßnahmen

Ihr habt mit Euren Chorgruppen viele Vorhaben absagen oder verschieben müssen. Was Eure Maßnahmen betrifft, für die Ihr bei uns einen Zuschuss beantragt habt, stehen wir im Kontakt mit dem zuständigen Ministerium. Wir bemühen uns, Euch nach Kräften zu unterstützen!
Was aktuell zu beachten ist:
Nach dem Erlass des MKFFI vom 15.03.2020 waren Jugendbildungsstätten, Jugendherbergen und andere Einrichtungen für den Zeitraum vom 17.03. bis zum 19.04. zu schließen. Dieser Erlass wurde zunächst bis zum 03.05. und nun bis zum 17.05. verlängert. In diesem Zeitraum dürfen die Jugendherbergen und andere Einrichtungen keine Stornokosten in Rechnung stellen. Für Maßnahmen, die im weiteren Jahresverlauf geplant sind, sollte jetzt geprüft werden, wie die regulären Stornofristen sind. Für eine mögliche Erstattung der Stornogebühren ist es notwendig, dass diese "unvermeidbar" waren.


Eure Zuwendungsbescheide behalten Gültigkeit, wenn Ihr Euer Vorhaben auf einen späteren Zeitpunkt im laufenden Jahr verschiebt. Sprecht uns bitte an, wenn Ihr die Abläufe ändern möchtet, z.B. aus einem Chorwochenende mehrere Tagesproben ohne Übernachtung machen wollt.

Empfehlungen des LJR zum Thema Ferienmaßnahmen(19.05.2020)
Aktuell bestehen keine rechtlichen Gründe bzw. Empfehlungen dazu Ferienfreizeiten grundsätzlich abzusagen. Wie sich die Situation in den Ferien darstellt ist aber noch unklar.
Großveranstaltungen sind bis zum 31.8.2020 (voraussichtlich) untersagt. Damit ist klar, dass große Gruppen von jungen Menschen nicht an einem Ort zusammenkommen dürfen.
Die Planung ortsnaher Angebote wird daher empfohlen. Eine enge Zusammenarbeit der Vereine mit den Jugendämtern wird empfohlen. Bezüglich der Beherbergung in Jugendherbergen, Jugendbildungsstätten und anderen Tagungsstätten in Trägerschaft der Jugendhilfe wird auf §15 CoronaSchVO NRW verwiesen. Demnach sind Übernachtungsangebote in Jugendherbergen zu touristischen Zwecken ab dem 18.5.2020 zulässig, aber für Personen untersagt, die keinen Wohnsitz in Deutschland haben. Bei der Beherbergung von Gästen und bei ihrer gastronomischen Versorgung sind gemäß § 15 Abs. 3 die in der Anlage der CoronaSchVO festgelegten Hygiene- und Infektionsstandards zu beachten. Bezüglich der Übernachtungen gilt aktuell, dass in der Regel eine Einzelbettzimmer- Unterbringung erforderlich ist. Reisebusreisen sind gemäß § 15 Abs. 4 CoronaSchVO NRW derzeit untersagt.
Sollte es hier zwischenzeitlich zu neuen Beschränkungen kommen, die eine Stornierung nötig machen, gilt weiterhin, dass die Stornokosten unter den geltenden Voraussetzungen abgerechnet werden können. Hier zum kompletten Text mit vielen hilfreichen Empfehlungen und Hinweisen.

Wir halten Euch zu diesem Thema hier auf dem Laufenden. Alles zum Thema findet Ihr in den Corona-FAQs des Landesjugendringes. Hier gibt es auch wichtige Hinweise zum Umgang mit vereinbarten Honoraren für Eure entfallenen Bildungsmaßnahmen.

Aktuell zum Thema JuLeiCa:

Aktuelle Infos des Landesjugendrings hier

JuleiCa-Karten, die in dieser Zeit ablaufen, werden automatisch bis zum 31.10.2020 verlängert.
Außerdem werden zurzeit einige online-Kurse angeboten, die für den Erwerb der JuLeiCa angerechnet werden können. Infos hier!
Die Landesmusikjugend NRW lädt wie immer die Mitglieder der Sängerjugend zu ihren Kursen ein. Auch hier geht es digital weiter: Juleica wird digital
Bei allen Fragen wendet Euch gern an die Geschäftsstelle, unsere gewohnten Bürozeiten gelten unverändert.

Hilfsmaßnahmen für freischaffende KünstlerInnen

Erhebliche Auswirkungen hat die Krise auch auf die freischaffenden Künstler und Künstlerinnen. Der Deutsche Kulturrat hat einen Newsletter eingerichtet, der das Kulturleben über die Auswirkungen der Corona-Krise, über Hilfsmaßnahmen und über behördliches Reglement informiert. Gesammelte Informationen, Nachrichten und Links sind auf der Homepage der Kulturrates zusammengestellt. Dort kann man sich auch für den Newsletter registrieren.

Umfassende Infos zu allen aktuellen Hilfsmaßnahmen auf Landesebene, die für das Musikleben relevant sind, stellt auch der Landesmusikrat auf seiner Website zur Verfügung.
Neu ist ein persönliches Beratungsangebot über die Hilfsmöglichkeiten des Kulturrates NRW: : Corona-Sprechstunde Kulturrat NRW .

Aktuelle Nachricht vom 12.05. bzgl. der Soforthilfe für KünstlerInnen in NRW hier

Unterstützung für in Not geratene Vereine

Aller Voraussicht nach wird es einen Hilfsfonds des Landes für Vereine, die aufgrund der Pandemie vor dem Konkurs stehen, geben. Der Landesmusikrat und die Laienmusikverbände erarbeiten gerade ein Konzept dazu. Wir informieren Euch umgehend, wenn es konkret geworden ist.

Wir hoffen von ganzem Herzen, dass alle diese Situation schadlos überstehen und wir bald wieder gemeinsam singen werden.


Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten

Veröffentlicht am: 20.05.2020


Wir sind umgezogen!

Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter,
liebe Aktive in den Sängerkreisen und ChorVerbänden,
liebe Sängerinnen und Sänger,
liebe Freundinnen und Freunde der Sängerjugend!

Der Umzug ist geschafft! Ab sofort kann unsere neue Hausanschrift genutzt werden:

Sängerjugend im Chorverband NRW e.V.
Reinoldistr. 7-9
44135 Dortmund

Telefon- und Internetkontaktdaten bleiben unverändert.

Aktuell befinden die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle sich aus bekannten Gründen im Homeoffice. Wir bleiben unverändert erreichbar. Ihre Anrufe werden umgeleitet. Sollte die Leitung gerade besetzt sein, erhalten Sie allerdings ein Freizeichen. Sollte Ihr Anruf also nicht entgegengenommen werden, versuchen Sie es bitte etwas später wieder. Danke für Ihr Verständnis!

Veröffentlicht am: 22.01.2020


Sängerjugend und ChorVerband bespielen die Chorbühne bei der LaGa 2020! Seid dabei!

Nach langer Zeit haben wir wieder einmal die Gelegenheit, die Landesgartenschau mit einer Chorbühne zu bereichern. Viele von Euch sind dabei. Wer einen Besuch der LaGa plant, verbindet dies vielleicht gern mit einem der Chorbühne-Termine. Diese sind aktuell (unter Vorbehalt):

20. Juni 2020

13. September 2020

04. Oktober 2020

für den 20. Juni war der Eröffnungstag mit einem „Tag des Chorgesanges“ geplant, hier sollte die Chorbühne den ganzen Tag über /11.00 – 17.00 Uhr) bespielt werden. Leider müssen wir davon ausgehen, dass dieser Termin verschoben werden muss. Alle Termine im April und Mai fallen leider aus. Die angemeldeten Chöre werden persönlich informiert. Das detaillierte Programm wird beizeiten auf der Seite der Landesgartenschau abrufbar sein.

Veröffentlicht am: 25.11.2019


Beitragsfreie Mitgliedschaft für Schulchöre!

Sie leiten oder organisieren einen Schulchor oder ein Singprojekt an Ihrer Schule, z.B. einen JEKISS-Chor? Egal, ob Grundschule, Unter-, Mittel- oder Oberstufe, auch Schulchöre können die Angebote der Sängerjugend wahrnehmen. Workshops für die Schülerinnen und Schüler, Seminare für die Chorleitung, Zuschüsse zu Projektwochenenden und mehr. Und das ganz ohne Beitragszahlung und Bürokratie. Schauen Sie sich unseren Flyer an und sprechen Sie Susanne Läge in der Geschäftsstelle unverbindlich an. Die Anmeldung erfolgt ganz unkompliziert und ist völlig kostenlos. Zum Flyer geht's mit Klick auf das Logo!

Veröffentlicht am: 24.04.2019


Chor-Coachings für Mitgliedschöre

Gute Nachrichten:

Auch für 2020 können wir Euch kostenlose Chor-Coachings anbieten!

Info und Anmeldung hier

Veröffentlicht am: 20.02.2019


Zuschüsse für die JuLeiCa-Ausbildung

Ab sofort können Mitglieder Zuschüsse für JuLeiCa-Ausbildungen bei der Sängerjugend beantragen:
Jede Chorgruppe kann pro 10 minderjährige Mitglieder eine JuLeiCa mit 25,00 € bezuschusst bekommen. Maximal werden pro Chorgruppe 5 Ausbildungen bzw. Nachschulungen bezuschusst. Wer an einer JuLeiCa- Ausbildung oder Nachschulung teilgenommen hat und dies anhand der entsprechenden Teilnahmeurkunde nachweisen kann, kann hier das entsprechende Antragsformular herunterladen.

Schulungen werden von verschiedenen Einrichtungen wie z.B. dem DRK angeboten. Das jeweilige Jugendamt gibt Auskunft.
Der Bundesjugendring hat eine online-Börse für JuleiCa-Schulungen eingerichtet. Termine und Schulungsorte: http://www.juleica-ausbildung.de/

AKTUELL - NEUE TERMINE!
JuLeiCa-Verlängerung


Künftig bietet die Landesmusikjugend zweimal im Jahr, immer einmal vor den Sommerferien und einmal zum Jahresbeginn einen zentralen Termin in Dortmund an.

Weitere Infos hier Hier gibt es auch Infos zum Umgang mit der Corona-Krise im Zusammenhang mit Euren JuLeiCa-Kursen.

Veröffentlicht am: 30.09.2018


Jugend Singt 2018: Sonderpreis eingelöst

Der Jugendkammerchor St. Margareta aus Düsseldorf-Gerresheim hat beim Landeschorwettbewerb „Jugend Singt“ 2018 den Sonderpreis des WDR Rundfunkchor ersungen. Am 20.09. war es endlich soweit, der Jugendkammerchor traf im WDR Funkhaus in Köln ein. Der Nachmittag begann mit einem Coaching mit dem Dirigenten des WDR Rundfunkchores Mariano Chiachiarini. Anschließend durften die Sängerinnen und Sänger mit Ihrem Leiter Klaus Wallrath bei der Generalprobe zu „Misa a Buenos Aires“ von Martin Palmeri im großen Sendesaal des WDR hospitieren. Der krönende Abschluss dieses spannenden Tages war die Aufnahme eines selbst gewählten Stückes im großen Sendesaal. Dafür stand der WDR Tonmeister mit der WDR Studiotechnik zur Verfügung.


Herzlichen Dank an den WDR für die Auslobung dieses außergewöhnlichen Sonderpreises!

Veröffentlicht am: 26.09.2018


Neue Workshop-Angebote

Der Jugendmusikbeirat der Sängerjugend erarbeitet gerade neue Angebote in 2020 und 2021 für Euch. So gibt es immer mal wieder Neues im Menüpunkt Veranstaltungen. Schaut einfach öfter mal vorbei!
Bitte schaut Euch auch bei den "Empfehlungen und Tipps" um.

Veröffentlicht am: 20.08.2017