Nachrichten

#SingDeinSommerlied!

Bevor wir in die Vorweihnachtszeit starten, schwelgen wir nochmal in Sommerlaune: Viele Kinderchöre und Chorkinder haben sich am Sommerprojekt #SingDeinSommerlied beteiligt und hier ist das Ergebnis! Ganz herzlichen Dank an alle Kleinen und Großen, die mitgemacht haben.

Veröffentlicht am: 25.11.2020


#ZusammenSINGENzurWEIHNACHT!

#ZusammenSINGENZurWEIHNACHT

Dieses Jahr wird Weihnachten anders. Keine komplett gefüllten Kirchen, keine großen Familien-Treffen, kein gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern. Damit jedoch auch dieses Jahr Weihnachten trotz der Corona-Pandemie ein Fest der Gemeinschaft wird und alle, die gerne Weihnachtslieder singen, nicht darauf verzichten müssen, haben wir gemeinsam mit anderen deutschen Chorverbänden und der Deutschen Chorjugend das virtuelle Weihnachts-Chor-Projekt #zusammenSINGENzurWEIHNACHT ins Leben gerufen.

Auf der Seite www.zusammensingenzurweihnacht.de findet Ihr die Noten und Übe-Tracks zu "O Du fröhliche" und "Stille Nacht", eigens für Euch arrangiert: Jüngere Kinder und deren Familien können die bekannte Melodiestimme singen. Fortgeschrittene und versierte SängerInnen können sich an den Unterstimmen versuchen.
Mit den Playbacks könnt Ihr Euch zu Hause aufnehmen und eure Videos bis zum 29. November über die Webseite www.zusammensingenzurweihnacht.de schicken bzw. uploaden. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen: Chorkinder und -jugendliche, Eure Freunde und Familien.
Ihr braucht Unterstützung beim Einstudieren oder bei technischen Fragen?
Hier findet Ihr halbstündige Probentermine, an denen Ihr ohne Anmeldung und kostenlos per ZOOM teilnehmen könnt. Kinder- und Frauenstimmen proben mit Hayat Chaoui, Männerstimmen mit Michel Rychlinski.

Wer das Lied „O du fröhliche“ einsingt, wird Teil des Rekordversuchs zum größten virtuellen WeihnachtsChor !

Singt „O du fröhliche“ ein, filmt euch dabei und werdet Teil des größten virtuellen Weihnachtschores, der deutschlandweit im Fernsehen zu sehen sein wird! Und wenn ihr noch nicht genug habt, freuen wir uns auch über euren Beitrag zum „Stille Nacht“ -Video, das wir im Netz veröffentlichen werden. Also macht mit und verbreitet singend Freude an Weihnachten!

Download: Download Notenheft

Veröffentlicht am: 15.11.2020


Coronavirus: Informationen und Handlungsempfehlungen

Stand: 27.11.2020

Die GEMA hat uns mitgeteilt, dass die coronabedingte Sonderregelung zum Live-Streaming bis zum 31.12.2020 verlängert wurde. Diese Sonderregelung beinhaltet, dass Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten und stattdessen als Live-Stream stattfinden, mit dem GEMA-Anmeldebogen bei den DCV-Mitgliedsverbänden angemeldet werden können und mit dem GEMA-Gesamtvertrag abgegolten sind. Weiterführende Infos und Formulare beim CVNRW.

Der Deutsche ChorVerband teilt uns heute mit, dass die Corona-Novemberhilfe ab sofort beantragt werden kann: ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Antragsberechtigt sind Einrichtungen, Selbständige sowie indirekt betroffene Unternehmen, die von den angeordneten Schließungen betroffen sind. Die Förderung greift grundsätzlich auch für Soloselbständige und Vereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb. Somit ist unsere Mitgliedschaft mit grundsätzlich gemeinnützigen Vereinen ausgeschlossen. Jedoch: Ob Vereine der Amateurmusik bei der „Novemberhilfe“ antragsberechtigt sind, ist nach Einschätzung von Rechtsexpert*innen ein Grenzfall. Dr. Kiyomi v. Frankenberg, Juristin im Kompetenznetzwerk „Neustart Amateurmusik“, gibt dazu folgenden Rat: „Die Vereine können zumindest versuchen, die Hilfe zu beantragen. Dazu müssten sie sich an einen Steuerberater wenden, nur Soloselbständige sind zur persönlichen Beantragung berechtigt. Vereine sollten in jedem Fall ihre Dirigent*innen auf die Novemberhilfe aufmerksam machen, diese sind gewiss antragsberechtigt.“ Siehe dazu auch bundesmusikverband.de/novemberhilfen-fuer-die-amateurmusik/.

Wann und wie können Chorproben wieder stattfinden?

Die aktualisierte Fassung der CoronaSchVo mit Gültigkeit ab dem 05.11.2020 liegt vor. Zwar enthält sie keine konkreten Angaben zu Chorproben, § 7 untersagt jedoch alle außerschulischen Bildungsangebote, die nicht der beruflichen Aus- und Weiterbildung dienen. Auch die Regelungen für das Zusammentreffen von Personen im öffentlichen Raum (max. 10 Personen aus zwei Haushalten) und die gleichlautende Empfehlung für den privaten Raum lassen keinen Probenbetrieb zu. Die LAG "Musik" teilt uns in Bezug auf Einrichtungen der Jugendarbeit mit: Nach einer Schaltkonferenz vom 30.10.2020 mit dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW, den Landesjugendämtern und fünf Dachverbänden der Jugendarbeit in NRW wurde uns seitens der LKJ NRW mitgeteilt, dass im „Bereich Musik keine extrem aerosolproduzierenden Angebote, wie Chorsingen, Bandproben oder Blasinstrumentenunterricht erfolgen sollen. Das ist bei den Musikschulen nicht möglich und sollte in den Angeboten der Jugendarbeit ebenfalls nicht erfolgen.“

Der Landesjugendring konkretisiert in seinen FAQ: - musikalische Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, soweit es sich um musikalischen Unterricht handelt, sind zulässig (es wird dringend empfohlen, musikalische Angebote, die mit einem hohen Aerosol-Ausstoß einhergehen, zu vermeiden). Folgende Regelungen sind zu beachten:

1. Abstand von 1,5m zwischen den Teilnehmenden muss eingehalten werden (§ 2 Abs. 1).

2. Alltagsmaske muss von jeder anwesenden Person getragen werden (§ 3 Abs. 2).

3. Die Gruppengröße darf in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (Jugendförderung) je Angebot nicht mehr als 10 Personen inkl. Mitarbeiter*innen betragen (§ 7 Abs. 1a).

4. Es muss die einfache Rückverfolgbarkeit gewährleistet werden (§ 4a Abs. 1 und 2). Soweit Mindestabstände nicht eingehalten werden können, müssen gemäß § 4a Abs. 3 Angebote an festen Sitzplätzen durchgeführt werden. Sodann gilt das Erfordernis der „besonderen Rückverfolgbarkeit“. Die Regelungen zur Rückverfolgbarkeit gelten nicht, soweit gesetzlich eine Anonymität der Personen, die ein Angebot in Anspruch nehmen beziehungsweise eine Einrichtung aufsuchen, vorgesehen ist. Dies ist bspw. im Beratungskontext der Jugendhilfe, im Einzelfall zu prüfen. Es kann jedoch regional täglich zu weiteren Regelungen und Beschränkungen kommen. Informiert Euch bitte bei Eurem zuständigen Gesundheitsamt oder Jugendamt, wenn es Unsicherheiten gibt. Eine fortlaufende Zusammenfassung und Empfehlung bietet auch der CVNRW auf seiner Startseite.

Schulchöre stimmen sich bitte mit der Schulleitung ab. Hier die aktuelle Coronabetreuungsverordnung Unter bestimmten Voraussetzungen kann der JeKits-Unterricht fortgeführt werden (s.o.)

Kann unsere Ferienfreizeit oder unser Chorwochenende stattfinden?

Mit Inkrafttreten der aktuellen CoronaSchVo am 02.11. sind zunächst bis zum 30.11. alle Tagesausflüge und Ferienfreizeiten untersagt. Die aktuellen Regelungen sind vom Landesjugendring zusammengefasst worden und es gibt eine gute und fortlaufend aktualisierte Sammlung von Handlungsempfehlungen in den Corona-FAQs.

Hinweise zum Umgang mit geplanten oder stornierten Bildungs- und Ferienmaßnahmen

Ihr habt mit Euren Chorgruppen viele Vorhaben absagen oder verschieben müssen. Was Eure Maßnahmen betrifft, für die Ihr bei uns einen Zuschuss beantragt habt, stehen wir im Kontakt mit dem zuständigen Ministerium. Wir bemühen uns, Euch nach Kräften zu unterstützen! Was aktuell zu beachten ist: Nach dem Erlass des MKFFI vom 15.03.2020 waren Jugendbildungsstätten, Jugendherbergen und andere Einrichtungen für den Zeitraum vom 17.03. bis zum 19.04. zu schließen. Dieser Erlass wurde zunächst bis zum 03.05. und dann bis zum 17.05. verlängert. Für diesen Zeitraum dürfen die Jugendherbergen und andere Einrichtungen keine Stornokosten in Rechnung stellen. Maßnahmen, die im weiteren Jahresverlauf geplant sind, sollte jetzt geprüft werden, wie die regulären Stornofristen sind. Für eine mögliche Erstattung der Stornogebühren ist es notwendig, dass diese "unvermeidbar" waren.

Eure Zuwendungsbescheide behalten Gültigkeit, wenn Ihr Euer Vorhaben auf einen späteren Zeitpunkt im laufenden Jahr verschiebt. Sprecht uns bitte an, wenn Ihr die Abläufe ändern möchtet, z.B. aus einem Chorwochenende mehrere Tagesproben ohne Übernachtung machen wollt. Sollte es hier zwischenzeitlich zu neuen Beschränkungen kommen, die eine Stornierung nötig machen, gilt weiterhin, dass die Stornokosten unter den geltenden Voraussetzungen abgerechnet werden können. Hier zum kompletten Text mit vielen hilfreichen Empfehlungen und Hinweisen.

Aktuell zum Thema JuLeiCa:

Aktuelle Infos des Landesjugendrings hier JuleiCa-Karten, die in dieser Zeit ablaufen, werden automatisch bis zum 31.12.2020 verlängert. Außerdem werden zurzeit einige online-Kurse angeboten, die für den Erwerb der JuLeiCa angerechnet werden können. Auffrischungskurse können auch komplett digital durchgeführt werden. Infos hier! Die Landesmusikjugend NRW lädt wie immer die Mitglieder der Sängerjugend zu ihren Kursen ein. Auch hier geht es digital weiter: Juleica wird digital Bei allen Fragen wendet Euch gern an die Geschäftsstelle, unsere gewohnten Bürozeiten gelten unverändert.

Hilfsmaßnahmen für freischaffende KünstlerInnen

Erhebliche Auswirkungen hat die Krise auch auf die freischaffenden Künstler und Künstlerinnen. Umfassende Infos zu allen aktuellen Hilfsmaßnahmen auf Landesebene, die für das Musikleben relevant sind, stellt der Landesmusikrat auf seiner Website zur Verfügung. Es gibt ein persönliches Beratungsangebot über die Hilfsmöglichkeiten des Kulturrates NRW: : Corona-Sprechstunde Kulturrat NRW .

Wir hoffen von ganzem Herzen, dass alle diese Situation schadlos überstehen und wir bald wieder gemeinsam singen werden.

*Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten*

Veröffentlicht am: 10.11.2020


OPUS Klassik für die Deutsche Chorjugend!

Die DCJ und der Sächsische Chorverband haben den „Sonderpreis für eine herausragende Kreativleistung während der Pandemie“ erhalten. Lest mehr darüber auf der Seite der Deutschen Chorjugend.

Veröffentlicht am: 26.10.2020


Der Landesjugendchor NRW braucht Dich!

Wir richten unseren Blick nach vorne auf das neue Jahr und suchen noch nach weiterer Verstärkung! Nachdem wir im Oktober bereits sehr erfolgreich ein digitales Vorsingen veranstaltet haben, wollen wir dies im Dezember noch einmal wiederholen. Bewerbe dich jetzt und steige 2021 voll bei uns ein!
Schau Dir unser Video an

Das Prozedere sieht so aus:
Zunächst musst du dich per Mail an vorsingen@ljc-nrw.de anmelden und ein Online-Formular ausfüllen. Dann nimmst du ein Solo-Stück deiner Wahl auf und schickst es uns unbearbeitet und ungeschnitten zu. Anschließend erhältst du eine Einladung zu einer Zoom-Konferenz mit unseren Chorleitern Prof. Robert Göstl und Prof. Erik Sohn, bei der sie entscheiden, ob du zu einer Test-Arbeitsphase eingeladen wirst.
Diese Zoom-Konferenz findet am 16.12.20 um 18 Uhr statt. Demnach ist die Frist für die Bewerbung und der Tonaufnahme am 10.12.20!
Also jetzt schnell bewerben und werde bald ein Teil des LANDESJUGENDCHOR NRW!
Dein Chormanagement

Also jetzt schnell bewerben und einen der heißbegehrten Plätze sichern!
Dein Chormanagement - Landesjugendchor NRW

Veröffentlicht am: 30.09.2020


Wir sind umgezogen!

Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter,
liebe Aktive in den Sängerkreisen und ChorVerbänden,
liebe Sängerinnen und Sänger,
liebe Freundinnen und Freunde der Sängerjugend!

Der Umzug ist geschafft! Ab sofort kann unsere neue Hausanschrift genutzt werden:

Sängerjugend im Chorverband NRW e.V.
Reinoldistr. 7-9
44135 Dortmund

Telefon- und Internetkontaktdaten bleiben unverändert.

Aktuell befinden die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle sich aus bekannten Gründen im Homeoffice. Wir bleiben unverändert erreichbar. Ihre Anrufe werden umgeleitet. Sollte die Leitung gerade besetzt sein, erhalten Sie allerdings ein Freizeichen. Sollte Ihr Anruf also nicht entgegengenommen werden, versuchen Sie es bitte etwas später wieder. Danke für Ihr Verständnis!

Veröffentlicht am: 22.01.2020


Beitragsfreie Mitgliedschaft für Schulchöre!

Sie leiten oder organisieren einen Schulchor oder ein Singprojekt an Ihrer Schule, z.B. einen JEKISS-Chor? Egal, ob Grundschule, Unter-, Mittel- oder Oberstufe, auch Schulchöre können die Angebote der Sängerjugend wahrnehmen. Workshops für die Schülerinnen und Schüler, Seminare für die Chorleitung, Zuschüsse zu Projektwochenenden und mehr. Und das ganz ohne Beitragszahlung und Bürokratie. Schauen Sie sich unseren Flyer an und sprechen Sie Susanne Läge in der Geschäftsstelle unverbindlich an. Die Anmeldung erfolgt ganz unkompliziert und ist völlig kostenlos. Zum Flyer geht's mit Klick auf das Logo!

Veröffentlicht am: 24.04.2019


Chor-Coachings für Mitgliedschöre

Gute Nachrichten:

Auch für 2020 können wir Euch kostenlose Chor-Coachings anbieten!

Info und Anmeldung hier

Veröffentlicht am: 20.02.2019


Zuschüsse für die JuLeiCa-Ausbildung

Ab sofort können Mitglieder Zuschüsse für JuLeiCa-Ausbildungen bei der Sängerjugend beantragen:
Jede Chorgruppe kann pro 10 minderjährige Mitglieder eine JuLeiCa mit 25,00 € bezuschusst bekommen. Maximal werden pro Chorgruppe 5 Ausbildungen bzw. Nachschulungen bezuschusst. Wer an einer JuLeiCa- Ausbildung oder Nachschulung teilgenommen hat und dies anhand der entsprechenden Teilnahmeurkunde nachweisen kann, kann hier das entsprechende Antragsformular herunterladen.

Schulungen werden von verschiedenen Einrichtungen wie z.B. dem DRK angeboten. Das jeweilige Jugendamt gibt Auskunft.
Der Bundesjugendring hat eine online-Börse für JuleiCa-Schulungen eingerichtet. Termine und Schulungsorte: http://www.juleica-ausbildung.de/

AKTUELL - NEUE TERMINE!
JuLeiCa-Verlängerung


Künftig bietet die Landesmusikjugend zweimal im Jahr, immer einmal vor den Sommerferien und einmal zum Jahresbeginn einen zentralen Termin in Dortmund an.

Weitere Infos hier Hier gibt es auch Infos zum Umgang mit der Corona-Krise im Zusammenhang mit Euren JuLeiCa-Kursen.

Veröffentlicht am: 30.09.2018


Jugend Singt 2018: Sonderpreis eingelöst

Der Jugendkammerchor St. Margareta aus Düsseldorf-Gerresheim hat beim Landeschorwettbewerb „Jugend Singt“ 2018 den Sonderpreis des WDR Rundfunkchor ersungen. Am 20.09. war es endlich soweit, der Jugendkammerchor traf im WDR Funkhaus in Köln ein. Der Nachmittag begann mit einem Coaching mit dem Dirigenten des WDR Rundfunkchores Mariano Chiachiarini. Anschließend durften die Sängerinnen und Sänger mit Ihrem Leiter Klaus Wallrath bei der Generalprobe zu „Misa a Buenos Aires“ von Martin Palmeri im großen Sendesaal des WDR hospitieren. Der krönende Abschluss dieses spannenden Tages war die Aufnahme eines selbst gewählten Stückes im großen Sendesaal. Dafür stand der WDR Tonmeister mit der WDR Studiotechnik zur Verfügung.


Herzlichen Dank an den WDR für die Auslobung dieses außergewöhnlichen Sonderpreises!

Veröffentlicht am: 26.09.2018


Neue Workshop-Angebote

Der Jugendmusikbeirat der Sängerjugend erarbeitet gerade neue Angebote in 2021 und 2022 für Euch. So gibt es immer mal wieder Neues im Menüpunkt Veranstaltungen. Schaut einfach öfter mal vorbei!
Bitte schaut Euch auch bei den "Empfehlungen und Tipps" um.

Veröffentlicht am: 20.08.2017